Lehrlinge “on the road”

11.12.2018: Ein wesentlicher Teil der Ausbildung der Lehrlinge in der Dornbirner Stadtverwaltung ist dem „Blick über den Tellerrand“ hinaus gewidmet. Eines der Ziele der Ausbildung ist es, dass die Lehrlinge der Stadt Dornbirn nicht nur ihr Berufsbild kennenlernen, sondern auch einen Einblick in sämtliche Aufgabenbereiche der Stadt bekommen.

Aus diesem Grund wird halbjährlich ein Besuch eines städtischen Betriebes organisiert. Im Frühjahr stand das Krankenhaus mit Besichtigung des Hubschrauberlandeplatzes, der Betriebsküche und der Operationssäle auf dem Programm. Vergangene Woche besuchten die Lehrlinge die Inatura. Bei einem Rundgang mit Dr. Klaus Zimmermann bekamen die Lehrlinge einen interessanten Einblick in das umfassende Aufgabengebiet der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Inatura. Im Archiv staunten die Lehrlinge über die riesige Sammlung an Tieren, Pflanzen und Steinen. Am Mikroskop durften sie einen Schmetterling untersuchen und wer wollte, konnte sogar noch eine eigene Seife herstellen. Zum Schluss wurden die Lehrlinge durch die Inatura und die derzeit stattfindende Sonderausstellung „Wir essen die Welt“ geführt.

Die Stadt Dornbirn trägt seit 2004 das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“. 87 Lehrlinge habe ihre Ausbildung in den vergangenen Jahren abgeschlossen. Viele davon sind nach wie vor erfolgreich im städtischen Dienst tätig. Derzeit stehen bei der Stadt Dornbirn 14 Lehrlinge in den Lehrberufen Verwaltungsassistentin/Verwaltungsassistent, IT-Technikerin/IT-Techniker, Köchin/Koch, Betriebsdienstleistungskauffrau/Betriebsdienstleistungskaufmann und Forstfacharbeiterin/Forstfacharbeiter in Ausbildung. Bei der Stadt Dornbirn sind insgesamt rund 1900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 100 verschiedenen Berufen in den unterschiedlichsten Abteilungen, Außenstellen und Betrieben beschäftigt.  

Neue Möglichkeiten für das Lehrjahr 2019:

Verwaltungsassistentin/Verwaltungsassistent: Die Ausbildung dauert drei Jahre. Der Lehrling durchläuft mehrere Abteilungen des Rathauses und des Krankenhauses mit den unterschiedlichsten Anforderungen (z.B. Meldeamt – Schwerpunkt Kundenkontakt, Baurecht – Schwerpunkt Schriftverkehr, Buchhaltung – Schwerpunkt Rechnungswesen).

IT-Technikerin/IT-Techniker: Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und findet in der IT-Abteilung des Rathauses statt.

IT-Technikerin/IT-Techniker: Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und findet in der IT-Abteilung des Krankenhauses statt.

Köchin/Koch: Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet in der Betriebsküche des Krankenhauses statt.

Forstfacharbeiterin/Forstfacharbeiter: Die Anschlusslehre dauert ein Jahr und findet im Forstbetrieb statt. Voraussetzung dafür ist der Abschluss der landwirtschaftlichen Fachschule.

Bewerbungen sind ab 1. Jänner 2019 möglich. Weitere Informationen bzw. Details auf unserer Homepage www.dornbirn.at.